Pegida macht mit Lkw mobil

pegddDie Anhänger der Initiative „paar-idiotische Europäer gegen Intelligenz durch Aufklärung“ (PEGIDA) werden immer dreister: montags in Dresden nutzt die Truppe unter der Führung des Einbrechers, Drogenhändlers, Unterhalt-Prellers und Afrika-Flüchtlings Lutz Bachmann (auf dem Beifahrersitz, Abb. ähnlich) neuerdings offensichtlich Lastwagen für ihren Aufmarsch. Sie will damit gegen alles demonstrieren, was sie mal in einem Youtube-Video gesehen und nicht verstanden hat, unter anderem Religion.

Inzwischen haben sich in zahlreichen Städten PEGIDA-Ableger gebildet. Dazu zählen die dünnpfiff-redenden Europäer (Dügida – Düsseldorf), die kackdreisten Analphabeten (Kagida – Kassel), die CSU (Seehofida – Bayern) und die AfD (NPD – in der Gosse der Demokratie). Sie alle reklamieren für sich, für das Mittelmaß der Gesellschaft zu sprechen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat inzwischen dazu aufgerufen, den Aufmärschen fernzubleiben. Der Grund: Es ist kalt draußen und dunkel, es könnte sich jemand erkälten.

Foto: Wikipedia/Bundesarchiv[M]