->

Aus der Bildermachmaschine LXVIII

Nicht vergessen, am 8. Mai ist Muttertag!

Wenn das kein schönes Geschenk ist!

Foto: Marius Völpel

Das Glas ist rund

Zwei Männer um die 20, Base-Cap und Baggyhosen, betrachten spätabends im Bus die Horden angetrunkener dirndl- bzw. lederhosentragenden Besucher des Stuttgarter Frühlingsfests.

Fahrgast 1: “Niemals im Leben würde ich mir Lederhosen anziehen.”
Fahrgast 2: “Und als nächstes kommt dann die Fußball-EM. Das ist doch auch wieder nur ein Grund zum Saufen.”

Prägnanter kann man die deutsche Leitkultur nicht auf den Punkt bringen.

(dcv)

Aus der Bildermachmaschine LXVII

IMG-20160329-WA0000

Manche Trios spielen einfach so gut man glaubt fast, sie seien ein Duett!

Foto: D. Harting

Genschman vs. Sensenman: The Final Call

… jetzt nicht im Kino! Von Daniel Völpel

In eigenartiger Sache

Wie jüngst bekannt wurde, haben westliche, vor allem auch deutsche Medien sich in unverantwortlicher Weise über den Präsidenten der Türkei lustig gemacht, ihn kritisiert oder auf andere Weise über ihn…

Nach dem Terror: EU ändert Türkei-Deal

Brüssel (dcv) – Als Reaktion auf die Terroranschläge in Brüssel hat die Europäische Union ihre gerade erst inkraft getretene Vereinbarung zur Reduzierung des Füchtlingsaufkommens angepasst: Alle Menschen, die vor dem…

Das Parlament ist rund

Allein 1,2 Millionen Menschen in drei Bundesländern ist Politik zu kompliziert, um demokratische Parteien zu wählen. Deshalb hier der Kommentar zu den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt in einer…

AfD-O-Mat

“Ich bin kein Rassist, aber ich hasse Ausländer, Flüchtlinge, Schwule, Schwarze …” – wer sich mit derartigen Gedanken trägt, dem fällt die Entscheidung bei den anstehenden Landtagswahlen schwer: “Vertritt die…

Aus der Bildermachmaschine LXVI

Wenn man schon zum Abendessen gute Reise gewünscht bekommt, kann die gastronomische Strecke ja nur reizvoll werden! Aber warum werden Küchen auf Sardinien nur von weisen Frauen gebaut? Foto: Daniel…

Je suis lâche

Der Anschlag auf Charlie Hebdo und die Folgen: Karikaturisten trauen sich immer weniger:   Von Daniel Völpel