NSA bittet Deutsche um deren Mails

Berlin/Washington (dcv) – Weil sich die deutschen Geheimdienste aus Sicht der USA zunehmend als unzuverlässig erweisen, geht der US-Geheimdienst NSA nun einen ungewöhnlichen Schritt: Er hat alle Deutschen aufgefordert, die Aufklärungsarbeit zu unterstützen und so terroristische Anschläge zu verhindern. Konkret sollen alle Bürger bei ihren E-Mails die NSA in den Verteiler mit aufnehmen und als CC: nsapao@nsa.gov hinzufügen. Noch mehr Terroristen könne man aufsprüren, wenn möglichst viele Menschen einmal pro Woche ihre Chats in Whatsapp und anderen Diensten ebenfalls per Mail an die Behörde übermittelten, erklärte ein Sprecher in Fort Meade (US-Bundesstaat Maryland).

Der Sprecher begründete das Ansinnen zum einen damit, dass der Bundesnachrichtendienst (BND) und der Verfassungsschutz aufgrund zahlreicher Affären, Pannen und Verbindungen in terroristische Kreise nicht mehr als zuverlässige Partner gelten könnten.  Zum anderen entspreche es unter befreundeten demokratischen Staaten den Gepflogenheiten, offen mit einander umzugehen. Es sei ohnehin bekannt, dass die NSA alle Daten abschöpfe. Die Bürger sollten dies daher unterstützen, so der Sprecher weiter. Schließlich diene das der Freiheit.