Keine Medien zu verzollen

20141015_094606rAn die „3,25 Zoll“-Diskette erinnern gleich sieben Redakteure der Stuttgarter Zeitung im Rahmen einer Computer-Serie. Eine besonders exklusive Geschichte mit sieben besonders außergewöhnlichen Geschichten, denn die „3,25 Zoll“-Diskette wurde weltweit nur dieser Redaktion verwendet! Auf der Titelseite trägt man bekanntlich gerne etwas dicker auf, deshalb ist sie dort zwei Zoll größer:

20141015_100456rAls weitere Teile dieser Serie südwestdeutschen Qualitätsjournalismus‘ sind geplant: die 20 schönsten Ferienerlebnisse mit der CD-Ram, 40 Journalisten schildern ihren emotionalsten Moment beim Spielen mit dem Dreckball, eine Sonderbeilage zur verzweifelten Suche nach dem W-Lan-Kabel sowie eine Bilderseite mit Darstellungen der kuriosesten USA-Sticks.

Die Leser können sich beteiligen, indem sie Familienfotos einsenden, die mit dem Nadelstreifen-Drucker gedruckt wurden. Tippen sollten sie die Beschreibungen dazu natürlich auf einer Quartz-Tastatur, damit sie das Vertriebssystem NS-DAS auch verarbeiten kann, ohne den Penitentium-Prozessor zu überlasten. Nur so wird die Geschichte des Elektroschrotts zur antiquierten Ware!

Ach ja: Ausgesehen hat die Stuttgarter „3,25 Zoll“-Diskette übrigens wie jede handelsübliche mit einem Viertel Zoll mehr:

20141015_094606Von Daniel Völpel