Jecken verzichten im Karneval auf Witze

Köln (dcv) – Aus Respekt vor dem Intelligenzlevel und dem Alkoholpegel ihrer Fans verzichten die Kölner Karnevalisten in diesem Jahr darauf, lustig zu sein. Zahlreiche Karnevalsfreunde hätten sich in den vergangenen Tagen mit der Sorge gemeldet, sie könnten während der tollen Tage mit Humor konfrontiert werden, teilte das Festkomitee Kölner Karneval mit. Diese Ängste müsse man ernst nehmen. „Der Karneval soll ja nicht zur Belustigung dienen“, hieß es in einer Erklärung. Deshalb habe man entschieden, nur Gags zuzulassen, die so platt sind, dass sie unter einem Motivwagen hindurch passen. Wobei man selbstverständlich auf alle Wagen verzichte, die Erheiterung erregen könnten.

Aus der Politik kam überwiegend Zustimmung zu dem Schritt: Es sei ein Zeichen von gelebter Meinungsfreiheit, Dinge auch einfach einmal nicht zu sagen, so der überwiegende Tenor. In den meisten anderen Karnevalshochburgen sind Witze ohnehin verpönt. Statt echtem Humor ist in der Regel nur die brüllende Karikatur von Frohsinn gestattet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA