Formulierungen im Fleisch-Wolf

Wörterschlussverkauf im Südwesten: Mit der Wahl von Guido Wolf zum Spitzenkandidaten der CDU für die Landtagswahl in Baden-Württemberg 2016 beginnt im Ländle die Zeit der superbilligen Wortspiele. Um allen die Arbeit zu erleichtern, die in den kommenden Monaten über den Herausforderer von Winfried Kretschmann schreiben, hier exklusiv die vollständige Liste. Einfach kopieren, einfügen, zufrieden gucken, weiterdösen:

– Baden-Württemberg wählt sich ’nen Wolf
– Wolf setzt erste Duftmarken
– Wolf greift an
– Wolf gibt sich bissig
– Wolf hat Blut geleckt
– (zur der Haushaltsdebatte:) Der Wolf und die drei Scheinchen
– Der Wolf im Schnarchpelz
– Gut geheult, Wolf
– Wolfs Rudel/Revier/Opfer/Jagd/Heim/Gang
– Alfa-/Leit-Wolf
– (wenn mal wieder Akten verschwinden): Der Reiß-Wolf
– Wolf gibt den Roten aufs Käppchen
– Ende des Welpenschutzes für Wolf
– (Besuch in Konstanz:) Der See-Wolf
– (Besuch auf der Alb): Steppen-Wolf
– (Besuch am Kaiserstuhl:) Der Wolf und die sieben Weißwein
– Wolf braucht dickes Fell
– (zur Kanzlerkandidatur:) Frühstück in Wolf-Ratshausen
– (ebd.:) Wolfenkuckucksheim

Achtung, bitte beachten: Die Vorlagen gelten nicht für den Ex-Trainer des VfL Wolfsburg, Wolfgang Wolf!

Von Daniel Völpel