+++ Brechende Nachrichten +++ Breaking News +

    Armstrong betritt als letzter Mensch den Himmel

Der US-Astronaut Neil Armstrong ist als letzter Mensch der Welt im Himmel gelandet. Kurz nach seinem Tod am vergangenen Samstag (Ortszeit) funkte der 82-Jährige über das vibrierende Glas des Mediums Madame Irma-Natalia in Nieder-Modau „The Neil has landed“. Als der Testpilot und Ingenieur kurz darauf seinen Fuß auf die erste Wolke setzte, fügte er hinzu: „Ein kleiner Schritt für einen Toten, ein riesiger Rückschritt für die Menschheit.“

p80654893

Denn nur wenige Minuten später kündigte die Raumfahrtorganisation GOTT an, das bemannte Himmelfahrtsprogramm mit sofortiger Wirkung einzustellen. Zur Begründung teilte ein GOTT-Sprecher mit, die Quote der Irrläufer stehe in keinem begründbaren Verhältnis mehr zum Nutzen des Programmes, da in mehr als 90 Prozent der Fälle die falschen Menschen im Himmel landeten. Unter der Hand war zu erfahren, dass sich zu viele Männer auf den Kinderschlafwolken herumdrückten, die sich mit der Begründung Zutritt zum Himmel verschafft hatten, sie seien mit dem Sohn des Geschäftsführers befreundet. Zudem mussten in den vergangenen Jahren immer häufiger Himmelfahrer zur Hölle geschickt werden, die in kleinsten Einzelteilen angekommen waren und dann lautstark nach 72 Jungfrauen verlangten – obwohl die benötigten Stücke zur Kontaktaufmahme mit den Jungfrauen meist fehlten. Offiziell hieß es nur: Alle Versuche, bereits bei der Auswahl der Kandidaten Aufklärung zu leisten, seien gescheitert.

Von Daniel Völpel