+++ Brechende Nachrichten +++ Breaking News +++

Merkel trifft Entscheidung

Berlin – Erstmals seit Beginn ihrer Kanzlerschaft im Jahr 2005 hat Angela Merkel von ihrer Richtlinienkompetenz Gebrauch gemacht und eine Entscheidung getroffen. Die Bundeskanzlerin habe sich am heutigen Tag beim Abendbrot klar für eine Käsestulle entschieden und ein Wurstbrot abgelehnt, teilte ein Regierungssprecher in Berlin mit. Gleichzeitig gab sich der Sprecher jedoch bemüht, Befürchtungen zu zerstreuen, Merkel könnte sich nun häufiger festlegen: Beim Getränk habe sie sich auf Grundlage des Koalitionsvertrages für ein stilles Wasser ausgesprochen – vorbehaltlich einer Zustimmung der EU und auch nur, wenn die deutsche Industrie dadurch keine Wettbewerbsnachteile erleide.

Auch im weiteren Verlauf des Abends blieb die Kanzlerin ihrer bisherigen Linie treu: Merkel strebe 22.30 Uhr als Zubettgeh-Zeit an, teilte das Kanzleramt mit. Bei über 18 Grad und abendlicher Arbeitslosigkeit sei jedoch eine Übergangsfrist bis 23.30 Uhr denkbar. Bei dem Brotbelag soll es sich um Käse der Sorte Muttis Mutschli gehandelt haben.

Von Daniel Völpel