Alarmierende Studie: Immer mehr Studien

Allensbach (dcv) – Zu einem beunruhigenden Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Instituts für Demagogie Allensbach: Die Zahl der Studien steigt rasant an. Dies hat nach Angaben des Instituts die Auswertung von rund 2000 repräsentativ ausgewählten Studien ergeben. Jeder erste der befragten Studienautoren habe angegeben, seine Studie angefertigt zu haben, um eine Studie veröffentlichen zu können.

Jede dritte Studie besteht nach den Berechnungen der Studie aus einer Umfrage, weitere 25 Prozent aus Berechnungen. Auf die Frage, welche Studie sie wählen würden, wenn am Sonntag Studienwahl wäre, erklärten 98 Prozent der Befragten, sie würden eine Studie mit Befragungen zur Sonntagsfrage wählen.

Auch die Politik zeigt sich von den Ergebnissen der Studie aufgeschreckt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (38% CDU) ließ über ihren Regierungssprecher erklären, sie werde die Studie aufmerksam studieren. SPD-Chef Sigmar Gabriel (128%) erklärte, die Studie belege, dass Studien als Beleg keine Belegkraft hätten, die über jene von Studien hinausgehe.